Wochenrückblick: Arbeit am ersten Eroberungspunkt begonnen!

Allgemein

Die Planung der neuen Hauptwelt für den PvP-Server gewinnt nun zunehmend an Gestalt. So wurde in dieser Woche nicht nur ein erster Entwurf des neuen Spawnpunktes fertiggestellt, sondern auch ein grober Entwurf zum Terrain des ersten Eroberungspunktes. Damit verbunden sind auch einige Neuerungen zum Gameplay der Eroberungsschlachten.


Auch im Webbereich gab es Fortschritte zu verzeichnen. Hier arbeiten wir, wie wir vor einigen Wochen berichtet haben, an einer komplett neuen Seite, die technisch gesehen mit einer App verglichen werden kann. Es wird täglich neues Know-how im Zusammenhang mit den verwendeten Technologien gesammelt und gegen Ende der Woche wurden dann die ersten Zeilen für das neue Frontend (also den sichtbaren Teil) der Website geschrieben.


Natürlich wird die Website nicht so weiß bleiben. Im Gegenteil: Unsere neue Website soll deutlich heller, farbenfroher und vor allem offener als unsere aktuelle gestaltet werden. In dem Bild links könnt ihr aber schon einmal einen ersten Entwurf zur Navigationsleiste sehen. Wir versuchen nun zunächst den neuen Aufbau der Website im Code zu skizzieren und möchten dann anschließend ein stimmiges und einheitliches Design daraus ableiten.


Auch wenn dies natürlich nur der erste Schritt eines großen Umbaus ist, würden wir uns über eure Ideen und Feedback hierzu freuen.

Eroberung

Bisher waren Eroberungspunkte klar von der Landschaft abgegrenzte kleinere Städte. Nun, da wir die Welt in einem Atemzug auch für hunderte Spieler nutzbar machen wollen und uns über Platz für Klanbasen keine Gedanken mehr machen müssen, können wir sie deutlich weitläufiger gestalten. Zwar befinden wir uns derzeit noch an einem sehr frühen Punkt der Planung, dennoch möchten wir euch einige Einblicke in diesen Prozess nicht vorenthalten.


Was im Bild gesehen werden kann, ist nicht nur eine Festung auf einem hohen Berg. Was zumindest unsere Betaspieler erahnen können ist, dass es hier die drei Einnahmezonen gibt, die es zu halten gilt, um während der Schlacht Punkte zu sammeln.


Doch der Schein trügt: Denn in dieser Burg wird es womöglich nur eine Zone geben, die sich im Thronsaal (linke Seite der Burg) befindet. Die anderen Einnahmezonen werden gar nicht in der Burg sein! Denn der Eroberungspunkt ist weit größer als das, was wir auf diesem Bild zu sehen bekommen.


Die anderen Zonen werden sich stattdessen auf dem Weg zu dieser Burg befinden. Dies könnten kleine Vororte sein, oder ein Hafen nahe der Burg. Entscheidend ist: Sie werden also weiter auseinander liegen als bisher und liefern damit interessante taktische Möglichkeiten.


Hierdurch erhalten Wachtürme und Berge auf dem Weg zu diesen Punkten eine strategische Bedeutung. Insbesondere für größere Klans, die sich für die Schlachten aufteilen können. Ihre Schützen und Späher haben so die Möglichkeit, diese Orte einzunehmen, um ihrem Klan einen Überblick über die feindlichen Truppenbewegungen zu geben und Angriffe so rechtzeitig zu erkennen.

Spawn

Aus dem Feedback und den Erfahrungen der Beta haben wir unter anderem mitgenommen, dass wir die Spielerführung am Spawn selbst weiter verbessern sollten. Die Händler müssen schneller erreichbar und am besten auf den ersten Blick für neue Spieler zu erkennen sein. Das Portal zur Farmwelt muss ebenfalls gut sichtbar und zu erkennen sein und unsere Features und Mechaniken sollten sich durch die Aufmachung des Spawns beim normalen Spielen erklären und so unser Tutorial ergänzen.


Hierfür wurde in dieser Woche eine erste Kulisse fertig, die das Zentrum und den wirklichen Spawnpunkt darstellt:


Hier im Zentrum wird man zukünftig spawnen, nachdem man das Tutorial abgeschlossen hat. Noch müssen wir uns den Marktplatz und die Händler vorstellen.


Da wir nun nicht mehr an starre Chunk-Grenzen gebunden sind und weil Entfernungen eine etwas untergeordnete Rolle spielen werden, wird der neue Spawn der PvP-Welt deutlich offener werden. Während sich bei unserem alten (bzw. aktuellen) Spawn insbesondere die Navigation bzw. das Merken der Position wichtiger NPCs als problematisch erwiesen hat, fokussieren wir uns beim Bau des neuen Spawns darauf, dass die verschiedenen Orte markanter werden und darauf, dass mehr Aussichtspunkte und direkte Wege verfügbar sind. Ob unser Plan aufgeht, werden wir noch innerhalb der Beta testen.

Umgestaltung des Discord-Servers

Wie wir schon im Ausblick des letzten Wochenrückblicks angekündigt hatten, haben wir im Team einige größere Änderungen an unserem Discord-Server besprochen. Wir waren uns alle sehr einig darüber, dass wir etwas an der aktuellen Rolle des Discord-Servers und der Art und Weise, wie wir ihn betreiben, ändern möchten. In erster Linie störten uns die folgenden Dinge:

  • Unser Discord-Server vermittelt aktuell zu stark das Gefühl, man könne nur Server-Inhalte besprechen und ließ daher kein echtes „Community-Feeling” zu. Da unser Netzwerk ja aber noch nicht öffentlich ist, gab es wenig Gründe, sich aktiv im Chat zu beteiligen.
  • Der erste Eindruck beim Betreten des Servers ist sehr trostlos und es wirkt für Nutzer ohne Rolle fast so, als sei unser Discord-Server noch nicht fertig eingerichtet. Hierzu trug vor allem bei, dass zwar wir Teammitglieder eine wahre Fülle an Channels hatten, aber normale Spieler nur eine Handvoll Channels sehen konnten.
  • Falls jemand, der noch sehr wenig über unser Projekt weiß, den Discord-Server betritt, findet er dort kaum Informationen. Das betrifft sowohl die allgemeinen Informationen darüber, was JustChunks eigentlich für ein Projekt ist und was unsere Ziele sind, als auch die speziellen Bewerbungsinformationen, die für das Finden weiterer Unterstützung unerlässlich sind.

Nachdem wir also die Probleme aufgedröselt hatten, haben wir Vorschläge besprochen, die diesen Zustand verbessern sollen. So haben wir im Informationsbereich einen neuen FAQ-Channel hinzugefügt, in dem alle allgemeinen Fragen rund um JustChunks, unsere Ziele, die Beta und unsere Alleinstellungsmerkmale beantwortet werden und das wir auch mit der Zeit erweitern werden. Analog dazu haben wir auch einen Channel mit Informationen zum Ablauf von Bewerbungen erstellt, damit interessierte Spieler sich schnell und zentral darüber informieren können, wie sie uns am besten erreichen und was sie hierbei zu erwarten haben.


Im Info-Bereich hat sich zuletzt auch noch ein Showcase-Channel dazugesellt, in dem wir ab sofort schon während der laufenden Woche einzelne Errungenschaften der verschiedenen Bereiche veröffentlichen möchten. Dieser Channel wird nicht, wie gewohnt, redaktionell geführt, sondern jedes Teammitglied, das etwas fertiggestellt oder gerade an etwas interessantem Arbeitet und das Teilen möchte, postet einfach direkt in den Channel. So lohnt es sich immer mal wieder im Discord vorbeizuschauen!


Der Hauptteil der Umstellung fand jedoch im Community-Bereich statt. Unser angestaubter (und offen gesagt häufig auch überflüssiger) Ingame-Channel wurde entfernt und hat Platz für eine Vielzahl von neuen, community-orientierten Channels rund um Hobbys, Musik, Memes und Co. gemacht. Wir freuen uns sehr darüber, dass die neuen Channels auch schon genutzt werden und möchten euch herzlich dazu einladen euch auch an den Gesprächen zu beteiligen! Beitreten könnt ihr über diesen Link: https://justchunks.net/discord/

Ausblick

In der kommenden Woche wird unser Fokus im Bereich Building beim ersten Eroberungspunkt liegen. Dort möchten wir die Positionen näher ausarbeiten und hinsichtlich des Gameplays konzipieren. In der Entwicklung werden wir Versuchen unser Netzwerk erstmals mit der neuen Infrastruktur/Datenbank in Betrieb zu nehmen. Da es sich um die vermutlich größtmögliche Änderung an den Daten handelt, erwarten wir hier, dass noch einiges nachzujustieren sein wird. Außerdem arbeiten wir weiter an dem Design der Website und hoffen uns so weiter einem ersten Entwurf annähern zu können.


Wir halten euch natürlich auch per Discord, Instagram und Twitter auf dem Laufenden! <3