Der große JustChunks Jahresrückblick 2020

Auch wenn wir in diesem Jahr wohl alle eher im kleinen Kreis der Familie auf das Jahr zurück geblickt haben, so können wir uns in diesem Jahr wenigstens die Tradition bewahren, im Team unser Jahr bei JustChunks auszuwerten. Statt eines Wochenenrückblicks wollen wir an dieser Stelle daher einmal gemeinsam auf unser Resümee blicken.

Team

Unser Anfang des Jahres recht klein gewordenes Team ist in diesem Jahr wieder auf 14 Mitglieder angewachsen. Hier haben wir im Verlaufe des Jahres um die dreißig Bewerbungsgespräche geführt. In diesem Jahr sind Unknow03, PenguinPiz, Gemuese_Hasser, @FreakyFurious, Infynyty und f4ls3 dem Team beigetreten und nach wie vor dabei. Jeder konnte bereits erste Erfolge beisteuern und hat JustChunks um spannende Inhalte erweitert.

Hydrofin, Aristos, zaPuffi, HSGMiner, Fynn, LucaDev und ImGinaa sind dagegen teilweise schon viele Jahre an Board und haben auch in diesem Jahr bedeutendes beigesteuert.

Projekt

PvP Allgemein

Unser erster Wochenrückblick widmete sich vor Allem den Eroberungspunkten. Hier sind wir mit einem Cinematic schon auf einem recht anspruchsvollen Niveau eingestiegen, den es für die kommenden 34 Rückblicke zu halten galt.



Unser Favorit wurde in dieser News gepostet, die für sich in unseren Augen schon ein Highlight war:



PvP-Spawn

Der Drache ist zurück auf der Kuppel unseres PvP-Spawns


Die eingangs erwähnten Eroberungspunkte und Teile der Kampfzone waren eigentlich die letzte große Baustelle für das Bauteam am PvP.

Nachdem Anfang Juni der letzte Eroberungspunkt fertig gestellt wurde, wurden die letzten freien Stellen im Außenbereich des PvP-Spawns um neue Inhalte erweitert und die vorhandenen Elemente zunehmend mit immer mehr Details versorgt.


Ein sich noch in Arbeit befindener Screenshot des PvP-Spawns, der bereits erste spannende Details verrät Ein kleines Gehege für Kühe mit einem Wassertrog und Heuballen. Ein idyllischer Ausblick auf ein Dörfchen im PvP-Spawn – fast wie in Venedig! eine Backerschaufel mit Brot als Armorstand liebevoll dekorierter Marktstand


Wie man sieht war mit der Zeit aber auch die innere Burg erneut vom Bauteam ins Visir genommen. Nachdem ein Teil des Teams zunächst skeptisch hinsichtlich einer weiteren Überarbeitung war, ist die Burg unserer Meinung nach nun nicht nur ästhetisch, sondern auch aus Gameplay-Sicht ein Highlight. Das Bauteam hat hier unserer Meinung nach das perfekte Maß und gute Lösungen für das Problem "Detailreichtum vs. Übersichtlichkeit" gefunden. Dazu musste die ganze Burg auseinander genommen und wieder neu zusammen gesetzt werden. Hier war es auf jeden Fall von Vorteil, dass das Projekt genügend Zeit hatte, um zu reifen.

Citybuild

Besonders für das Bauteam stand das Jahr aber vor Allem im Zeichen unserer ersten Citybuild-Welt (eine sogenannte "Shard"). Hier gilt es, dutzende Siedlungen mit Straßen zu vernetzen, hunderte Grundstücke anzulegen und alles in eine traumhafte Landschaft zu hüllen.

Ein kleiner Staudamm mit einem gefüllten Staubecken und Grundstücken links und rechts. Tankstelle im Kiefernwald an einer Autobahn Stadt im Wald


Hub

Lange geheim blieb bei uns ein weiteres Projekt, welches wir in Gänze erst zum Release präsentieren wollen: Ein neuer Hub. Das erste Bild zeigt noch den alten Hub, der aus einem großen Raum und einem Nebenraum bestand. Der neue Hub hingegen repräsentiert modernes Großstadtflair und ist voller kleiner Highlights, die nur darauf warten, von den Spielern entdeckt zu werden.


Poster eines "missing" Teammitglieds auf dem Hub


Hinzu kommen noch die Microgames auf dem Hub. Hier haben wir inzwischen von allen drei Spielen, für die wir uns entschieden haben, gut spielbare Versionen und damit schon die eine oder andere Highscore jagt im Team ausgelöst.



Entwicklung

Mit dem Überarbeiten der Plugins JCLibrary, JCBukkit, JCBungee und JCHub wurde in in diesem Jahr zwar weniger als erhofft, aber dennoch eine ganze Menge geschafft. Wir feierten Anfang Herbst diesen Meilenstein mit einem Video, welches die Entwicklung seit 2014 grafisch aufbereitet. Hier hören wir übrigens einen Song, den @Lennart exklusiv für JustChunks komponiert hat.



Ein weiteres Highlight waren die Artikel zu unseren Bautools. Besonders beeindruckend fanden wir die Ergebnisse des Straßentools. Hier kann man mit wenigen gesetzten Punkten in kürzester Zeit authentische Straßen verlegen, was uns besonders beim Citybuild eine starke Hilfe ist.


Voll Automatisiert: Mit nur fünf Wegpunkten wird automatisch eine Straße generiert.


Starke Fortschritte gab es auch in unserer Infrastruktur. Nachdem für unsere Entwickler die Pipeline so weit eingerichtet wurde, dass sie bei ihrer Arbeit möglichst gut durch Tools wie Checkstyle unterstützt werden, wurde auch unser Monitoring umfassend ausgebaut und die Website auf den neusten (Sicherheits-)Stand gebracht. Zudem sind wir in diesem Jahr auf leistungsstärkere Hardware umgestiegen und haben viel Mühe darin investiert, die Systeme einfacher wartbar zu machen, sodass wir in Zukunft weniger Zeit hierin investieren müssen.

Visuelle Darstellung der einzelnen Schritte, die während der Buildpipeline des Hub Projekts durchlaufen werden

Screenshot des Loki-Dashboards

SSL Report für unsere gesamte Development Infrastruktur

Sonstiges

Für viele von uns war das Teamtreffen 2020 ein besonderes Highlight, bei dem man einmal wieder die Gelegenheit bekam, sich persönlich zu treffen und z.B. neue Ideen auszuarbeiten und als Prototypen umzusetzen.


Fünf Menschen vor einer weißen Wand mit einem orangen Bild Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige Teammitglieder zu unserem Treffen zusammengefunden.
Von links nach rechts: @Hydrofin, @Unknow03, @HSGMiner, @Scrayos, @zaPuffi

Eine Anrichte mit unterschiedlichen Burger-Zutaten Vier Personen vor Laptops an einem langen Tisch und mit einer weißen Wand im Hintergrund


Unser Miniatur-Tool, mit dem wir Bauwerke in Armorstands umwandeln und diese dann mehrfach verkleinern können, sorgte für witzige Momente. Auch unser Armorstand-Tool wurde fleißig genutzt, um neue Details zu erschaffen. Auch mit unseren Auren wurde ein wenig gespielt.



Dass auch die Entwicklung neuer Konzepte im Detail mehr Arbeit macht, als man in der Regel ahnt, zeigte sich gut am Beispiel des Detailed Design Documents zu den Feldlagern. Selbst bei einem scheinbar so kleinem Feature gibt es etliches zu beachten, wenn man möglichst viele Spieler ansprechen und das System möglichst fair und spaßig gestalten möchte.


Wer das inzwischen siebenseitige Dokument mit einem Mal überblicken will, braucht einen großen Monitor...

Ausblick

Euch wird es selbstverständlich nicht anders gehen: 2021 fiebern wir gemeinsam auf den Release des PvP-Servers hin! Wenn alles gut geht, wird es nach ausgiebigen internen Tests, zum Ende des Frühjahrs endlich so weit sein! :thumbup:

Bis dahin werden die ersten von uns bereits an den folgenden Patches tüfteln, die uns raffiniertere Klankriege, Eroberungsschlachten und vieles mehr bringen werden. Auch vom CityBuild werden wir zunehmend mehr hören. Hier gibt es bereits einige Überlegungen zur zweiten Shard, zur Hauptwelt und unser erstes "großes" Minigame machte ja bereits in diesem Jahr große Fortschritte.


Über Discord, Instagram und Twitter, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten!<3 Kommt gesund und entspannt ins neue Jahr! :saint: