Wochenrückblick: Moderne Kuhkatapulte und neue Hub Spiele

Kuhkatapult

Allgemein

Unsere stetigen Anstrengung zur Gewinnung neuer Team Mitglieder in den verschiedenen Bereichen zeigt nun vor allem in der Entwicklung erste deutliche Ergebnisse. Nach der erfolgreichen Einarbeitung von Infynyty, Gemuese_Hasser sowie f4ls3 können diese nun eigenständig an der Entwicklung neuer Features arbeiten. Hierbei zeigt sich auch immer wieder, wie wertvoll und wichtig es ist, gemeinsam die ersten Schritte zu gehen, um unsere, mitunter sehr komplexen, Systeme zu zeigen und zu erklären. Auch weiterhin werden wir stetig Ausschau nach neuen Teammitgliedern halten, die mit den gleichen Ambitionen den Fortschritt und Erfolg unseres Projekts anstreben.

Infrastruktur

In der Infrastrukur haben wir diese Woche eine Aufrüstung des Mailservers vorgenommen, um in Zukunft besser für eine größere Auslastung vorbereitet zu sein. Im letzten Wochenrückblick haben wir im Zusammenhang dazu von einer neuen Software für den Mailserver berichtet. Jetzt wurde zur Unterstützung dieser Maßnahme auch die rohe Leistung der darunterliegenden Server erhöht. Ebenfalls wurde der Webserver auf den neusten Stand gebracht um auch hier die neusten Standards zu Anforderungen zu erfüllen. Diese Umstellung war auch für den Einsatz der neu entwickelten Links zu anderen Plattformen notwendig, da diese eine neuere Version von PHP benötigen. Mit der Aktualisierung der Webseite steht dem Einsatz dieser jetzt nichts mehr im Weg.


SSL Report für unsere gesamte Development Infrastruktur

Entwicklung

Bereits in den letzten Wochenrückblicken haben wir des Öfteren von der Entwicklung des Teamspeak Links berichtet. Dieser konnte nun in seiner ersten Version abgeschlossen werden. Damit wird es uns möglich sein, den existierenden fehleranfälligen eingesetzten Link zu ersetzen.


Zu Beginn der Woche wurden im Hub Projekt alle Fehler und Warnungen behoben, die von unseren Code Analyse Tools berichtet wurden. Damit sind jetzt alle potentiellen und erkennbaren Fehlerquellen beseitigt sowie möglichst viele Best-Practices eingehalten und bisher unausgeschöpfte Verbesserungsmöglichkeiten genutzt worden. Bei der Entwicklung von separaten Features für den Hub können wir uns nun auch darauf verlassen, dass der Code in dieser Form gut funktioniert und uns immer auf die Entwicklung des jeweiligen neuen Features konzentrieren.


Visuelle Darstellung der einzelnen Schritte, die während der Buildpipeline des Hub Projekts durchlaufen werden


Ebenfalls konnten in dieser Woche die minimalen Varianten des "Fishing-Game" sowie des "Endless-Parkour" fertiggestellt werden. Hier stecken wir nun in den Code-Reviews der einzelnen Umsetzungen und freuen uns als Team darauf diese bald auf unserem Testsystem ausprobieren zu können. Von den einzelnen Spielen und deren Aspekt werden wir euch in den nächsten Wochenrückblick dann auch genaueres erzählen können.

Auch das "Archer-Game" hat ein paar weitere Verbesserungen erhalten. Bei diesem haben wir uns dazu entschlossen, anstatt des Erscheinens eines Partikeleffekts beim Spawnen eines Ziels, dieses Ziel farblich dauerhaft hervorzuheben. Dies sorgt dafür, dass man das Ziel besser erkennen kann und nicht danach suchen muss. Dies ist insbesondere von Bedeutung, da ein zentraler Aspekt des Spiels ist, wie schnell man eine Abfolge von Treffern erzielen kann.


Auch beim Refactoring des PVP haben wir große Fortschritte erzielen können. Im speziellen wurde sich hier diese Woche mit dem Umschreiben des Kuh-Katapults beschäftigt. Der Code davon war wohl mit der Älteste, den wir noch im Einsatz hatten. Die letzten echten Änderungen dort fanden im Februar 2016 (also vor mehr als 4 ½ Jahren) statt und dies sah man dem Code auch an. Durch wirklich größere Refactoring-Arbeiten haben wir jetzt eine noch einmal verlässlichere, performantere und vor allem (mit riesigem Abstand) wartbarere Lösung. Änderungen können nun wieder mit geringstem Aufwand vorgenommen werden und es ist alles vollständig dokumentiert.

Kreativ-Team

Nachdem das Kreativ Team in den letzten Wochen eifrig an der Fertigstellung des PvP-Spawns gearbeitet hat, konnten die Arbeiten an diesem nun abschließend fertiggestellt werden. Nun wird sich das Team wieder den zuvor unterbrochenen Arbeiten an der ersten Citybuild-Shard widmen.


Dieser noch unbebauten Fläche des Citybuilds wird schon bald vom Kreativ-Team neues Leben eingehaucht. Hier werden Straßen, Stadtflächen sowie viel Natur entstehen.

Ausblick

Zum weiteren Bebauen der ersten Citybuild-Shard wird es nötig sein, dass wir uns als Team auch konzeptionell dem Thema des Citybuilds weiter nähern, um Detailfragen klären zu können, wie genau die Shard aufgebaut sein soll. Insbesondere wie diese betreten und verlassen wird. Des Weiteren müssen wir uns darüber Gedanken machen, wie die Ränder einer Shard aufgebaut sein sollen. Hierfür haben wir schon ein paar Ideen, die wir euch in zukünftigen Wochenrückblicken genauer erläutern werden, sobald wir hierüber eine umfassendere Vorstellung erlangt haben.


In der Entwicklung werden wir uns weiterhin dem Erschaffen und der Verbesserung der Hub-Spiele kümmern, sowie dem Refactoring des PvP. Um besonders beim Letzteren einen besseren Überblick zu behalten und den Fortschritt transparent nachvollziehen zu können, haben wir hierfür eine genaue Auflistung der einzelnen zu bearbeitenden Komponenten angefertigt. Damit wollen wir erreichen, dass im Team eine Klarheit darüber besteht, in welchem Zustand der Entwicklung wir uns befinden.


Über Discord, Instagram und Twitter werden wir euch natürlich auch weiterhin auf dem Laufenden halten, wenn es weitere News zu unseren Arbeiten gibt! <3 Dran bleiben lohnt sich!