Wochenrückblick: Hub 2.0, Teamtreffen, Microgames und erste Details zu unseren Minigames

Ein Tisch mit vielen Rüstungsständern die die taktischen Strukturen darstellen

Hub

Als wir die Wochenrückblicke eingeführt hatten, haben wir uns entschlossen uns auf Ergebnisse zu konzentrieren, die (mindestens) sehr weit fortgeschritten sind. So kam es immer wieder zu Entscheidungen und Vorbereitungen, zu denen wir bisher noch nichts verraten haben.

Nun da der Release näher rückt, kommen wir nicht umhin, ein Projekt zu konkretisieren, welches wir schon seit Monaten mehr oder weniger geheim gehalten haben und welches beim Teamtreffen erneut im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stand: Der Hub.


Der alte Hub war dafür ausgelegt, die Spieler schnell zum PvP zu führen. Der neue Hub wird uns aber nicht nur zum PvP und etwas später auch zum CityBuild bringen können, er wird uns ebenso zum Erkunden und Entdecken einladen und uns mit Microgames (also sehr kleinen, lokalen Minigames) stets einen Zeitvertreib bieten, wenn die Gameserver mal gewartet werden.


Noch wollen wir ihn nicht in Gänze enthüllen. Aber schon in den letzten beiden Wochenrückblicken haben wir für die aufmerksamen Beobachter mit Bildern wie diesem Hinweise hinterlassen, die durchklingen lassen, dass wir euch längst noch nicht alles verraten haben, was uns zu Release erwartet.

Teamtreffen 2020

Während sich Scrayos bei diesem Teamtreffen weiter fleißig die Issues, die bei unseren internen Tests angefallen sind, vorgenommen hat und damit alles für die Beta vorbereitet, beschäftigte sich HSGMiner mit dem "Endless Archer Game", dass das erste Microgame für den Hub-Server wird.


Wer den Hub erkundet, wird früher oder später auf das Archer Game stoßen.



Wer schon immer seine Bogenskills in Minecraft verbessern wollte, hat auf unserem Hub bald die Gelegenheit dazu: In diesem endlosen Microgame bekommt man einen Bogen mit unendlich vielen Pfeilen gestellt und kann nun versuchen, möglichst fehlerfrei ein Ziel nach dem Anderen zu treffen.

Statistiken und der Highscore bieten einem dabei die Gelegenheit, sich mit anderen Spielern und der persönlichen Bestleistung zu messen.


Doch das war nicht seine einzige Aufgabe. Wer arbeitet muss auch essen und hier bewies HSGMiner, dass Programmieren längst nicht sein einziges Talent ist:


Für einen gesunden Geist braucht es einen gesunden Körper! Da uns wieder eine komplette Wohnung samt Küche zur Verfügung steht, kommt die kulinarische Abwechslung nicht zu kurz.


Aber auch @zaPuffi trug zum Überleben der Truppe bei! Mit seinem russischen Zupfkuchen war das Team auch nach dem Mittag noch ausreichend versorgt.


zaPuffi versorgte das Team unterdessen nicht nur mit den nötigen Kohlenhydraten. Wie bereits in der letzten News berichtet, verschaffen die Builder dem PvP Spawn weiterhin den letzten Feinschliff. Doch dies war nicht seine einzige Aufgabe: Denn Hydrofin und Unknow03 arbeiten in dieser Woche gemeinsam an einem Prototypen für unser erstes Minigame. Hierfür hat zaPuffi eine Map erstellt, auf der die beiden ihre Fortschritte testen können.


Natürlich wird zwischendurch auch mal eine Runde Tabu oder an der Switch gespielt. Doch da oft noch bis zwei Uhr nachts noch am Server gearbeitet wurde, war es uns wichtig, die körperliche Fitness nicht zu vernachlässigen. Neben gutem Essen war das Team bereits drei Mal beim Schwimmen und spornte sich mit Herausforderungen wie Wetttauchen und Wettschwimmen zu Höchstleistungen an.

Minigames: Konzeption und Prototyping

Vor etwa einem Jahr pitchte Aristos eine Spielidee, welche die Idee der Starcraft 2 Map "Desert Strike" aufgreift, dass zwei Spieler die verschiedenen Einheiten des Spiels in einem 1 vs. 1 gegeneinander antreten lassen.


In diesem Spiel könnt ihr Mobs entsenden. Diese bewegen sich dann automatisch zur Basis eures Gegners, um sie zu zerstören. Auch der Gegenspieler wird versuchen, eure Basis zu erreichen und so zu gewinnen. Dabei wird der Fokus auf das gezielte Kontern gegnerischer Angriffe gelegt. Entsendet der Gegner etwa eine Horde billiger Zombies, um eure teure Skelettarmee aufzuhalten, könnt ihr versuchen, die Horde mit einem besonders teuren, dafür aber gezielten Creeper mit einem Mal auszuschalten.


Schnell wurde diese Idee zu einer der Lieblingsideen des Teams. Sie würde unser Netzwerk um ein Spiel bereichern, das sich voll auf Strategie und Taktik konzentriert. Damit hebt sich das Konzept grundsätzlich von dem bestehenden Minecraft-Minigame Angebot ab.


Noch arbeiten Hydrofin und Unknow03 an einem Prototypen. Wir sind gespannt, ob die Idee hinter dem Konzept so gut ist, wie sie klingt.

Ausblick

Insgesamt werden bei diesem Teamtreffen also viele spannende Projekte getestet und weiterentwickelt. Und nicht alles konnten wir in dieser News thematisieren. Wir werden in den folgenden Wochen natürlich weiter berichten per Discord, Instagram und Twitter und hier auf der Website weitere Details enthüllen. Dran bleiben lohnt sich!<3