Wochenrückblick: Start der Bauarbeiten an der Spawnwelt

Ein Gebirge mit einem Pass an dem die Ansätze von Staturen zu erkennen sind

Da in dieser Woche große Teile des Teams im Urlaub oder (nach wie vor) im Prüfungsstress sind, erwartet uns heute mal ein kleinerer Wochenrückblick. Außerdem haben wir so die Gelegenheit, etwas mehr zu unseren Plänen zur Spawn-Welt zu verraten.

Die PvP Welt

Im Titelbild sehen wir die Anfänge der neuen Spawn-Welt. Hier können unsere Builder endlich große Freiheiten in der Gestaltung genießen, aber sie haben auch neue Aspekte zu beachten, nun da die Spieler ihre Basen nicht mehr dort errichten werden. Die Welt wird sich in den kommenden Wochen stark verwandeln.

Die Eroberungspunkte werden dichter an den Spawn rücken. Es werden Pfade zu ihnen hin entstehen, über welche man gut dorthin reiten kann.


Der Weg zu den Eroberungspunkten kann bereits Teil der Kulisse sein. Hier kann der Spieler auf verlassene oder malerische Dörfer, wundersame Biome und vieles mehr stoßen.


Da wir die Welt nun jederzeit Updaten können, wird sie zu Release deutlich kleiner als langfristig geplant ausfallen. Denn unser Fokus wird unter anderem bei den Eroberungspunkten liegen. Diese werden, genau wie die Spawn-Burg, viel stärker mit der Landschaft verschmelzen. Trotzdem wollen wir hier sicherstellen, dass die Orientierung leichter fällt, als bei den bisherigen Eroberungspunkten.


Auch wollen wir es Spielern, die zum ersten Mal spawnen, noch leichter machen sich zurechtzufinden. Hier haben wir geplant, großzügig umzubauen. Wer die Burg verlässt, soll etwa in Zukunft einen guten Blick auf den Marktstand haben, wo alle wichtigen Händler zu finden sind.


Doch zunächst steht das Terrain im Vordergrund. Auch hierzu werden wir in den kommenden Wochen definitiv mehr zeigen können. :thumbup:

Entwicklung

In dieser Woche widmeten sich die Entwickler weiter der Migration zu MongoDB. Im Web-Bereich wird derzeit mit dem Framework Vue3 beschäftigt, welches bei unserer neuen Website zum Einsatz kommen soll. Zudem wurde SonarQube auf die kürzliche erschienene neuste Version geupdatet, sodass wir auch hier die neuen Sprachfeatures von Java 16 nutzen können.


Ebenso unser hauseigenes Plugin für Builder (JCVanitas) hat ein Update erfahren: Mit dem World-Download-Command können wir Welten ingame nun per URL importieren und direkt nutzen. Dies erspart so einige Arbeitsschritte.

Ausblick

In der kommenden Woche könnte es zugegebenermaßen noch einmal ein kürzerer Rückblick werden, denn viele eigentlich sehr aktive Teammitglieder befinden sich nach wie vor im Prüfungsstress. Dafür erwarten uns einige kleinere Neuerungen. Eine der Auffälligsten werden wohl die Änderungen in unserem Discord werden, die wir an diesem Abend diskutieren und voraussichtlich schon in der nächsten Woche umsetzen werden.


Wir halten euch natürlich auch per Instagram und Twitter auf dem Laufenden! :)