Wochenrückblick: Der PvP erblickt erneut das Licht der Welt

Allgemein

In der vergangenen Woche haben wir einen weiteren – uns sehr wichtigen – Meilenstein erreicht. Wir konnten das erste Mal unseren aktualisierten PvP Server betreten. Dies stellt für uns einen sehr großen Erfolg im Hinblick auf das Release dar. Denn dies markiert nun den Zeitpunkt, ab dem Scrayos und HSGMiner nicht mehr nur alleine an der Entwicklung des PvPs arbeiten, sondern sich auch alle anderen Entwickler beteiligen können. Im Folgenden wollen wir euch einen etwas tieferen Einblick in unsere Woche geben, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist und welche Aufgaben sich daraus nun ergeben.

Abschluss des Refactorings

Zu Beginn der Woche konnten Scrayos und HSGMiner das Refactoring des PvPs abschließen. Damit verbunden war es erstmals wieder möglich den Code zu kompilieren und als Plugin zu exportieren. Mit der gesammelten Erfahrung bei der Entwicklung des Hubs war es uns relativ schnell möglich einen Server dafür zu starten und zu betreten. Mit dem jetzt lauffähigen Plugin haben wir die Möglichkeit den entwickelten Code erstmalig zu testen und etwaige Fehler aufzudecken und zu beheben. Dies wird entsprechend noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Basis des PvPs vollständig funktionstüchtig ist. Allerdings ist es nun, wie bereits erwähnt, möglich, dass wir parallel mit mehreren Entwicklern gleichzeitig an den Problemen und Features des PvPs arbeiten können.


Dies ist die Pipeline des ersten erfolgreichen PvP Plugin Builds.

Fertige Features

Der PvP Server hat viele einzelne Systeme, die reibungslos miteinander funktionieren müssen. Jede Funktion für sich prägt den Charakter des PvPs. Daher ist es wichtig, dass jedes Feature einzeln, sowie in Verbindung mit anderen, mit äußerster Sorgfalt implementiert und getestet wird. Im Verlauf der Woche konnten wir bereits einige wichtige Funktionen des PvPs testen und soweit viele Fehler beheben. Folgend sind einige der nennenswerteren Features aufgezählt:

  • Kuhkatapulte
  • Spawn Werkzeuge
  • Dorfbewohner am Spawn
  • Goldgolems
  • Regionen
  • Einzelne Aspekte des Klan-Systems


Dorfbewohner wie diesen finden sich an vielen Stellen des PvP Spawns. Mit ihnen kann man aktuell nur ein kurzes Gespräch führen. In späteren Updates wird jeder eine spezielle Funktion erhalten.

Aufgaben bis zum Release

Während des Refactorings wurde einige Systeme komplett entfernt, um sowohl die Geschwindigkeit des Umstrukturierens zu erhöhen, als auch zu ermöglichen, sich im Anschluss dediziert Zeit für eine vernünftige zukunftssichere Implementation zu nehmen. Diese Systeme sind allerdings für den Release zwingend notwendig und müssen entsprechend bis dahin umgesetzt sein. Im Folgenden sind die Aufgaben aufgezählt, die mit entsprechender Dringlichkeit bis zum Release erledigt werden müssen.

  • Klankriege
  • Regenerationssystem
  • Anknüpfung der anderen Dimensionen an die Hauptwelt

Da das eigentliche Refactoring jetzt abgeschlossen ist und neue Features in separaten Entwicklungszweigen entwickelt werden können, konnten bereits einige Aufgaben unter den Entwicklern aufgeteilt werden. Gemuese_Hasser implementiert einen Weg, um das Töten von Monstern zu vergüten. Damit man sich ohne die Gefahr, währenddessen angegriffen zu werden, ausloggen kann, entwickelt BlackEagle einen Befehl um sich vom Server sicher zu trennen.


Unabhängig von der Entwicklung des PvPs muss die Synchronisation zwischen dem Shop und dem Minecraft Server verwirklicht werden. Dieser Aufgabe wird sich Hydrofin widmen. Dies ist notwendig, damit Shop Einkäufe direkt an den Server übertragen werden und dem Spieler sofort im Spiel zur Verfügung stehen. Zusätzlich zu wiederholt kaufbaren Artikeln, wollen wir freischaltbare Produkte (wie zum Beispiel Auren) hinzufügen.


Mit den Endertruhen kann auf das persönliche Lager sowie das Klanlager zugegriffen werden. Am Spawn stehen mehrere Werkzeuge wie diese für alle Spieler zur Verfügung

Ausblick

Mit Erreichen dieses großen Meilensteins starten wir in unsere interne Testphase des PvPs. Es wird noch einige Wochen dauern bis alle Release relevanten Themen fertiggestellt sind. Bis dahin werden wir so intensiv wie möglich den Server testen und alle Fehler, die auftauchen, beheben.


Wir werden in den folgenden Wochen natürlich auch weiterhin per Discord, Instagram und Twitter berichten und hier auf der Website weitere Details enthüllen. Dran bleiben lohnt sich!<3