Wochenrückblick: Bewerbergespräche, das Archer Game und technische Fortschritte

Bewerbergespräche und Verstärkung

Da wir laufend auf der Suche nach Verstärkung für unseren Entwickler-, Kreativ- und Promotion-Bereich sind, haben wir uns sehr gefreut, dass es in der vergangenen Woche zu Gesprächen mit einigen Bewerbern gekommen ist. Infynyty hat unseren Server durch die Videoreihe "Bukkit: Done The Right Way" von Scrayos entdeckt und hat sich nach einem interessanten Gespräch für unseren Server entschiedenen. Er wird zukünftig unsere Game-Entwicklung verstärken. :thumbup: Dabei steht für ihn zunächst die Entwicklung der Microgames im Hub an und anschließend ist geplant, dass er sich mit anderen Entwicklern den Features des PvP-Servers annehmen wird. In den nächsten Wochen möchten wir näher auf unsere Bewerbungsprozesse und die Arbeit an unseren Ausschreibungen eingehen.

Das Archer Game – ein Microgame im Hub

Wie schon in einem früheren Wochenrückblick beschrieben, haben sich die Builder und Game-Entwickler zusammengesetzt und haben einige Microgames für den Hub konzipiert und mittlerweile auch schon in die Testphase geschickt. Das sogenannte »Archer Game« ist eines dieser Microgames und wurde in dieser Woche von unserem Team getestet. Beim Archer Game geht es darum, dass ein Spieler mit Bogen oder Armbrust willkürlich auftauchende Ziele in einem Bereich trifft. Je schneller und präziser die Schüsse, desto besser fällt natürlich das Ergebnis aus. Dieses Konzept hat aus unseren internen Tests schnell einen Wettbewerb gemacht und so hat sich schnell gezeigt, dass wir nicht nur fleißige Teammitglieder haben, sondern auch Präzisionsschützen, die sich alle zum ersten Platz schießen wollten. Einen Einblick in die noch nicht finale Darstellung der Ergebnisse gibt es natürlich auch:


Die Ergebnisse aller Schützen werden gesammelt, in verschiedenen Zeiträumen miteinander vergleichen und am Ende auch im Hub holographisch dargestellt.

Neue Fortschritte in der Entwicklung

In der Entwicklung hat sich Scrayos in der vergangenen Woche mit unserer Infrastruktur beschäftigt und hat dort unter anderem Vorbereitungen für das neue Java 15 Update getroffen und Verbindungsprobleme mit unserem Teamspeak behoben, die unter speziellen Bedingungen aufgetreten sind. Unser Teamspeak ist somit nun noch besser für jeden zu erreichen. Zudem wurden weitere Features für unsere Bibliothek (die sogenannte »JCLibrary«) fertiggestellt. Über die zentralen Aufgaben dieser Bibliothek und den aktuellen Entwicklungsstand haben wir bereits in diesem Wochenrückblick ausführlich berichtet. Am Ende der Woche wurde außerdem die Ausstellung von »TLS-Zertifikaten« auf unserem Servern automatisiert. Diese Zertifikate werden genutzt um Informationen zu verschlüsseln wenn etwa unsere Website mit dem Mail-Server kommuniziert.


Nicht zuletzt hat auch Hydrofin in der Web-Entwicklung steile Fortschritte bei der Entwicklung unseres »Minecraft-Links« gemacht. Da JustChunks langfristig gesehen neben der deutschen auch andere Sprachen wie etwa die englische unterstützen soll, wurden die Grundsteine für eine einfache und unkomplizierte Übersetzung des Minecraft-Links gelegt. Neben der einfachen Anpassung der Sprache wurden außerdem weitere Sicherheitsvorkehrungen entwickelt, die ein ungewolltes Verbinden verhindern.


Auf unserer Dev-Website funktioniert der Minecraft-Link bereits und erlaubt die technische Verbindung zwischen den Accounts.


Neben den Verbesserungen unserer Infrastruktur und den Fortschritten der Web-Entwicklung, ist auch die Game-Entwicklung diese Woche gut vorangegangen. Noch bevor neue Features wie das Archer-Game auf dem Live-Server getestet werden können, müssen sie einigen Hürden überwinden. Wenn einer unserer Entwickler ein neues Feature fertiggestellt hat, sendet er einen sogenannten »Merge Request«. Dabei wird die Einbindung eines abgeschlossenen, neuen Features oder Bugfixes beantragt. Bevor diese Änderung übernommen werden kann, wird sie (sowohl funktional als auch formal) ausführlich auf Herz und Nieren geprüft. So kann jeder Entwickler an dem Review (also dem Prozess der Überprüfung) teilnehmen und Vorschläge, sowie Bedenken äußern. Durch diese Methode erkennen wir nicht nur bereits sehr frühzeitig Fehler und Schwachstellen, die wir so nicht im späteren Verlauf aufwendig beheben müssen, sondern jeder Beteiligte lernt potentiell auch etwas dabei.

Detailverbesserungen am PvP-Spawn

Auch unsere Builder ImGinaa und zaPuffi haben nicht geschlafen und haben den bereits überarbeiteten PvP-Spawn weiter verbessert, sodass sich die Arbeiten am an dieser Stelle schon bald dem Ende neigen. Sie haben sich unter anderem der Inneneinrichtung von einigen Gebäuden gewidmet. Ihr bekommt natürlich auch einen Einblick:


Ausblick

Mit dem baldigen Abschluss der Arbeiten an der Library kann sich die gesamte Entwicklung auf die Entwicklung von Features des PvP-Servers konzentrieren. Zudem sollten in den nächsten Wochen die Microgames für den Hub entwickelt und getestet sein, sodass der Hub dann auch abgeschlossen ist. Hydrofin wird den Minecraft-Link bis zum Release fertiggestellt haben, sodass jeder Spieler seinen Minecraft-Account mit seinem Foren-Account auf unserer Website koppeln kann. Mehr dazu kannst du in diesem Wochenrückblick nachlesen.


Über Discord, Instagram und Twitter werden wir euch natürlich stets auf dem Laufenden halten, wenn es weitere News zu unseren Arbeiten gibt! <3 Dran bleiben lohnt sich!