Wochenrückblick: Die Rückkehr des Drachen

Ein sich noch in Arbeit befindener Screenshot des PvP-Spawns, der bereits erste spannende Details verrät

PvP

Endlich erhebt sich seit dieser Woche wieder der Drache über der Burg des PvP-Spawns! In dieser Woche kam die Überarbeitung der großen Strukturen zu einem Abschluss und nun widmen wir uns den Details, wie Inneneinrichtung und Dekoration. Hier legen wir nach wie vor den größten Wert darauf, dass alles übersichtlich und schnell erreichbar bleibt.


Der Drache ist zurück auf der Kuppel unseres PvP-Spawns


Gruselige Echsen-Statue im Innenhof des PvP-Spawns


Nun, da wir begonnen haben, das Zentrum mit ersten liebevollen Details auszuschmücken, wird deutlich, dass es dem Bauteam bei diesen Verbesserungen gelingt, die Vorteile und den Charm des bisherigen Spawns im Blick zu behalten.

Entwicklung

Viel Zeit bleibt den Buildern nicht mehr für den PvP, denn auch in der Entwicklung konnten viele Aufgaben von der to-do Liste abgearbeitet werden. Um auftretende Probleme im Ernstfall schnell nachvollziehen zu können wurde unser interne Sentry-Dienst aktualisiert und weiter ausgebaut. Sentry erleichtert es unter Anderem, die Ursache von Bugs und andere Problemen schnell zu identifizieren, was uns nicht nur in der kommenden Beta sehr zu Gute kommen wird.


Aktualisiert wurden auch Tools für das Team: Allem voran unsere Cloud, die nun die dringendsten und wichtigsten Aufgaben stärker in den Vordergrund rückt und diese nun mit unserem Teamkalender verbindet.


Spannend für uns alle ist auch eine Verbesserung, die sich auf die Performance der Gameserver spürbar auswirken dürften: In dieser Woche wurde in unser Library die Verarbeitung von Namen bzw. deren Auflösung zu UUIDs (sozusagen die Verarbeitung von Accounts) durch einen mehrstufigen Cache deutlich beschleunigt.

Auch standen die Arbeiten am JCLink nicht still, den wir in der letzten News näher erklärt haben. Mit einem nun responsiveren und robusterem Design wird es für die Entwickler der Links und für uns Nutzer nun leichter, Probleme zu erkennen und zu vermeiden.

Minigames

Seit einigen Wochen berichten wir von einem "tug of war" Minigame, dessen Ziel es ist, durch den klugen Einsatz von Kreaturen, die gegnerische Burg zu übernehmen und die Eigene zu sichern.


Screenshot unseren aktuellen prototyps. Die Map wurde deutlich verkleinert


Ein Teil des Teams widmet sich seit unserem letzten Teamtreffen dieser spannenden Idee. Wie in der Spielentwicklung zu erwarten, stoßen wir dabei auch auf Probleme, die es zu überwinden gilt: Da neben dem Spielspaß auch die Zugänglichkeit und Übersichtlichkeit an erster Stelle stehen, testen wir aktuell die Vorteile einer kleineren Map aus. Wie man im Screenshot gut erkennen kann, orientieren wir uns derzeit zunehmend an großen Genrevertretern wie Clash Royale. Diesen ist es gelungen, genau diese Anforderungen in Einklang zu bringen.

Ausblick

Auch unser Hub wird bald noch verspielter werden: Das dritte Microgame, dass wir diesem Server spendieren werden, wird sich ganz dem Angeln widmen. Hier wollen wir etwas tiefer in die Mechaniken eingreifen, um das Herausziehen der Fische spannender zu gestalten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten und wünschen unserem dafür zuständigen Entwickler Gemuese_Hasser viele Erfolgsmomente und Fortschritte mit diesem Projekt.


Über Discord, Instagram und Twitter werden wir euch natürlich stets auf dem Laufenden halten, wenn es weitere News zu unseren Arbeiten gibt! <3 Dran bleiben lohnt sich!