Wochenrückblick: Neues zu den Eroberungsschlachten

Allgemein

Zunächst bitte ich ( Aristos) um Entschuldigung für diesen verspäteten Rückblick: In den letzten Tagen war ich nicht ganz fit und das Team war zu tief in anderen Aufgaben verstrickt, um die News kurzfristig zu übernehmen. Nun bin ich natürlich wieder fit und so werden auch die kommenden News wieder wie gehabt um 19 Uhr an jedem Sonntag erscheinen. <3

Game-Entwicklung

Dank der Herzanzeige sind geschwächte Spieler nun leicht zu erkennen. Der Fokus der Game-Entwickler lag diese Woche weiter bei den Eroberungsschlachten. Hier wurden viele Bugs behoben. Etwa, dass es einen weg gab, wie man in zwei Teams gleichzeitig landen konnte.


Außerdem wurde Friendly Fire implementiert und eine Herzanzeige. In den Playtest hatten wir oft die erlebt, dass wir besonders bei sehr starken Spielern gerne gewusst hätten, wieviel Herzen dieser noch hatte, wenn wir das Zeitliche gesegnet haben. Da auch Kills nun Punkte bringen, ist es zudem gut zu wissen, welche Spieler gerade geschwächt sind.


Wenn man stirbt, wechselt man an Ort und Stelle in den Spectator-Mode. Oft war man in diesem Moment gerade am Klicken, und hat sich so versehentlich in die Person vor einem hineinversetzt. Um das unbeabsichtigte Beobachten eines Spielers nach dem Tod zu vermeiden wurde daher ein kurzer Cooldown eingefügt.


Auch wurde unser Kill-Streak-System in dieser Woche fertig gestellt. Spieler, die ohne zu sterben mehrere Spieler hintereinander besiegen, erhalten Bonuspunkte. Jedoch leuchten Spieler, die gerade eine neue Kill-Streak erreicht haben, auch für 5 Sekunden auf. Da man Bonuspunkte erhält, wenn man diesen Spieler tötet, werden sie so zu einem begehrten Ziel für alle feindlichen Klans.

Infra-Entwicklung

Nach vielen Stunden an Arbeit und Recherche läuft der ehemalige Produktiv-Server nun innerhalb unseres Clusters. Nun kann es endlich an die Übertragung und Einbindung der Game-Server gehen! Den ersten Schritt machte Agones. Das ist der Dienst, der die Game-Server-Instanzen verwaltetet, neue Server zur Verfügung stellt und deren Ausführung überwacht und koordiniert. Agones läuft direkt auf unserem Cluster und die Game-Server kommunizieren damit um ihren aktuellen Zustand zu melden. Leider gibt es für Java noch keine pffizielles Client SDK (Software Development Kit), deshalb entwickeln wir nun an unserer eigenen Schnittstelle um danach die ersten Game-Server in Betrieb nehmen zu können.

Web-Entwicklung

Auch unsere neue Website machte gute Fortschritte: In dieser Woche standen Editoren im Zentrum der Aufmerksamkeit. Diese vereinfachen das Erstellen neuer Artikel, etwa unseren Wochenrückblicken. Wir haben begonnen Editor.js zu testen und werden in den kommenden Wochen prüfen, ob der Editor zu unseren Vorstellungen passt. Wundert euch nicht über die Überschrift "AGB" im zweiten Screenshot, wir testen über die Seite verstreut.


  


Der Hafen

In dieser Woche hatten wir das Vergnügen, einen neuen Eroberungspunkt testen zu dürfen: Den Hafen. Auf dieser recht kleinen Karte haben wir besonders viele Stellen, an denen es möglich ist, Punkte zu sammeln. Doch geübte Bogenschützen können nahezu jeden Punkt erreichen, wodurch es in den Tests immer wieder eine Herausforderung war, eine Zone auch wirklich zu halten. Auch der geschickte Einsatz von Enderperlen machte es auf dieser Karte möglich, das Ruder immer wieder herum zu reißen.




Ausblick

Bald ist schon wieder Sonntag und wir können uns auf den nächsten Wochenrückblick freuen. Hier erwarten uns ein völlig neuer Eroberungspunkt, imposante Fortschritte beim Spawn, neue UI- Features und vieles mehr! Wir werden via Discord, Instagram und Twitter Bescheid geben, sobald es Neues gibt! :3