Wochenrückblick: Der Charackter des PvPs und Zuwachs im Team

Allgemeines

Gleich zu Beginn des Jahres mussten uns leider bereits von zwei Mitglieder verabschieden. Wir möchten uns an dieser Stelle bei f4ls3 und Crynx für eure Rege Mitarbeit bedanken und wünschen euch auch weiterhin auf eurem Weg noch viel Erfolg. Auf der anderen Seite gab es diese Woche aber auch Positives in der Team-Wanderung zu vermelden. BlackEagle ist dem Team beigetreten und wird uns ab jetzt in der Infrastruktur sowie Game Entwicklung unterstützen. Besonders LucaDev hat sich darüber persönlich sehr gefreut, da er sich nun nicht mehr als Einzelkämpfer um den Fortschritt unserer Infrastruktur Landschaft kümmern muss.

Entwicklung

Auch diese Woche hat sich in der Entwicklung wieder einiges getan. HSGMiner hat unser Weltensystem um Tags erweitert. Damit ist es nun möglich für jede Welt individuelle Kennzeichnungen zu vergeben. Dies nutzen wir zum aktuellen Zeitpunkt auch dazu, um Welten zu markieren, die nicht in das Backup des Bauservers aufgenommen werden sollen. Dies war nötig, da durch die vielen Welten der Umfang des Backups immer größer geworden ist und wir so immer wieder Probleme mit Speicherplatz hatten. Unknow03 hat sich weiter um die Verbesserung des Decostand Transform Tools gekümmert und hofft hier in naher Zukunft alle wichtigen Blöcke unterstützen zu können.


In der Übersicht aller Welten ist dargestellt, welche Tags jede einzelne Welt hat.


Nach ausgiebigen Tests der verschiedenen Links wurden noch einige Fehler gefunden. Diesen hat sich Hydrofin in der zurückliegenden Woche hauptsächliche gewidmet und die meisten davon ausmerzen können. Ebenfalls wurde der Code aller Links in erster Instanz gereviewt.


Auch das Refactoring des PvP Servers hat diese Woche große Fortschritte machen können. Scrayos und HSGMiner befinden sich hier nun auf den letzten Metern und planen zum Ende der nächsten Woche das eigentliche Refactoring abschließen zu können. Entsprechend groß ist unsere Vorfreude auf den Abschluss der Arbeiten und den anschließenden Sprung in die interne Beta-Phase. Wenn sich dieser Zeitplan in der nächsten Woche bestätigt, dann werden wir im nächsten Wochenrückblick darauf genauer eingehen und den exakten Ablauf der Beta-Phasen erklären.

Citybuild

Wie auch in den letzten Wochen hat sich zaPuffi weiterhin der Natur der ersten Citybuild Shard gewidmet. Im letzten normalen Wochenrückblick stand die Frage im Raum, ob wir dekorative Gebäude auf einer Shard grundsätzlich selbst beisteuern wollen, oder ob alles aus der Hand der Spieler erwachsen soll. Hierzu haben wir während der Feiertage eine Entscheidung getroffen: Im Sinne unseres Verständnisses des Citybuilds, sollen so wenige Gebäude und dekorative Strukturen wie möglich auf den Shards errichtet werden, denn die Spieler sollen die Welt formen und prägen. Entsprechend wird das Kreativteam sich auf den Bau von Infrastruktur (Straßen, Brücken ...) und Elementen, die den Charakter des Genres der Shard unterstreichen, beschränken.


Eine weitere Brücke, die auf der ersten Citybuild Shard zu finden ist.

Charakter des PvPs

Es wurde auch die Frage vom Charakter des PvPs in der Teambesprechung und vorab intensiv diskutiert. Im gesamten Team sind wir uns einig, dass wir weg vom typischen Hardcore-Prinzip wollen. Das heißt, dass man bei verlorenen Klankämpfen nicht seinen gesamten Fortschritt verlieren kann. Wir sehen Verluste und Reparationszahlungen zwar weiterhin als wesentliche Konzepte des PvP Konzepts an, möchten damit allerdings auch das Konzept zugänglicher für die Spieler gestalten, die nur über begrenzte Zeiten verfügen können. So soll es am Ende auch als kleiner Klan möglich sein peu à peu Fortschritte zu machen.


Wir verfolgen damit die Absicht den kompetitiven Charakter unseres Konzeptes zu stärken und lassen somit die Motivation, mit dem eigenen Klan in der Rangliste aufzusteigen, in den Vordergrund rücken. Dadurch soll der wichtigste Aspekt des PvP Servers werden, sich und seinen Klan nach vorne zu bringen. Während negative Konsequenzen aus PvP Handlung noch immer existieren sollen, sind diese weniger ausschlaggebend für den eigenen Fortschritt. Es wird also viel mehr darum gehen, sich selbst zu stärken und nicht den Gegner zu schwächen.


Hiermit verfolgen wir den Ansatz, trotz des wettkampforientierten Settings, den Spielspaß für alle in den Vordergrund zu rücken. Dazu würden wir uns auch sehr über Feedback freuen, sowie Ideen und Gedanken die ihr zu dieser Änderung habt.

Ausblick

Mit großen Schritten nähern wir uns jetzt der internen Beta-Phase des Servers. Dabei werden noch einige für den Release wichtige Features, wie zum Beispiel Klankriege und das Regenerationssystem fehlen, aber es stellt dennoch einen Meilenstein für unsere Entwicklung dar, weil wir ab diesem Zeitpunkt in voller Teamstärke parallel an den Funktionen des PvPs programmieren können. Wir werden euch, sobald wir hier genauere Informationen haben detailliert informieren.


Alles gute Gründe also, um sich per Discord, Instagram oder Twitter auf dem Laufenden zu halten. Bis dahin! <3