Wochenrückblick: Schildgeneratoren, Belagerungswaffen und Spielericons

Gameplay

Im letzten Wochenrückblick haben wir sie euch im Detail vorgestellt: Mit neuen Klanstrukturen könnt ihr in Zukunft eure Basis für den Krieg rüsten. Indem man den Klan auflevelt, erhält man Sockel für diese Strukturen. Mithilfe von neuen Energiekernen, die in die Sockel eingesetzt werden können, kann man bestimmen, welche Funktionen die einzelnen Strukturen erfüllen sollen.


In dieser Woche standen sie weiter ganz im Fokus unserer Aufmerksamkeit. Auch kamen neue Icons für Spieler hinzu, die automatisch durch unser Ressourcenpaket mitgeliefert werden.




Gute Fortschritte gab es auch hinsichtlich unserer Bemühungen zum Matchmaking. Wir werden morgen (hoffentlich) das erste Mal testen, ob es gelingt, der PvP-Arena über das Matchmaking beitreten zu können (dafür wurde eine Library geschrieben, mit der wir mit Open-Match kommunizieren können). Wenn alles glückt, wird das System dafür sorgen, dass man nach Möglichkeit stets gegen die Spieler kämpft, gegen die man auch eine faire Chance hat.

Technisches

Vieles hat sich zudem hinter den Kulissen getan. Hier wird vor allem die Infrastruktur für den ausfallsicheren und skalierbaren Betrieb unseres Netzwerks vorangetrieben. So wurden fleißig Bugs gefixt, wichtige Erfahrungen mit dem offiziellen Kubernetes-Controller für SeaweedFS gesammelt und das Ausrollen von Updates in unserem Cluster wurde spürbar verbessert. Außerdem ist nun die Konfiguration unserer Game-Server deutlich übersichtlicher geworden, wodurch wir schneller globale Änderungen vornehmen können und Abweichungen von den Standardwerten leichter nachvollziehen können.

Ausblick

In der kommenden Woche erwartet uns statt des klassischen Wochenrückblicks der große Jahresrückblick, wo wir die Gelegenheit nutzen werden, um unsere Erfolge und Learnings der letzten Monate einmal für uns und euch in einer großen Bilderreihe zusammenzufassen. Wenn ihr hier und da einen Wochenrückblick verpasst habt, solltet ihr unbedingt den Rückblick am nächsten Sonntag nutzen, um alles auf einen Blick nachholen zu können. Und, damit das nicht noch mal passiert, solltet ihr natürlich nicht vergessen uns via Discord, Instagram und Twitter zu abonnieren! :thumbup: