Wochenrückblick: Test des Klankriegs und Netzwerk mit Agones fährt hoch!

Allgemein

Da sich der für die letzte Woche geplante Rückblick zu lange hinaus zog, haben wir uns entschlossen, lieber heute einen großen Rückblick zu machen. Denn fast alles drehte sich in diesen zwei Wochen um die letzten großen Features, die wir vor Release fertigstellen wollen: der Klankrieg und unser Cluster (bei dem es darum geht, dass tausende Spieler gleichzeitig unsere Spiele spielen können).


Die erste Woche begann mit dem Test unseres Prototypens. Dieser enthielt inzwischen nicht mehr nur das Mindeste, sondern bereits weitergehende Features wie die Möglichkeit, Belagerungswaffen einzusetzen. Das Team ging aus den Tests mit positiven Gefühlen heraus. Jedoch waren die bisher frei platzierbaren Belagerungswaffen auf ihre Weise noch zu chaotisch. Eine erste Lösung hierzu, einige Bugfixes und das "Zusammenschweißen" des Ganzen sollte das Team in der Woche weiter beschäftigen.


Die größte Neuerung war, dass Belagerungswaffen nun nicht mehr frei platzierbar sind, sondern auf Sockeln platziert werden. Diese können sich sowohl auf der Basis, wie auch an strategischen Punkten der Karte befinden.

Entwicklung

Nun können wir Server nach unseren Wünschen zusammenstellen.

Das Mittel, um am Ende alle Server miteinander zu verbinden, nennt sich in unserem Fall Agones. In der zweiten Woche war es uns hiermit möglich erste Test-Netzwerke in unserem Cluster auszurollen. So konnten wir nun erstmals im Cluster einen Hub, einen PvP-Spawn und einen Beutejagd-Server gemeinsam vernetzt betreiben.


Die Server werden dynamisch erkannt und auch exotischere Kombinationen, wie etwa 8 Hub-Server machten einen soliden Eindruck. Bis wir alle unterschiedlichen Servertypen in das Cluster einpflegen können wird es noch etwas dauern, aber wir haben so schon einmal einen wichtigen Meilenstein erreicht.

PvP

Da zu Beginn der ersten Woche die Tests des Klankrieges vielversprechend verliefen, wurden auch hier viele Funktionen nachgereicht, die wir schon bei anderen Features im Einsatz haben. Dazu gehören unter anderem spezifische Team-Farben, Nutzung des Rüstungsloadouts mit Upgrades, Einbindung des Chats und passende Todesmeldungen.

Erster Entwurf für das Belagerungswaffenpodest


Noch in Arbeit befinden sich die Belagerungswaffen, die sich in diesen beiden Wochen stark weiterentwickelt haben. Ursprünglich sollten diese eher bewegliche Maschinen auf dem Schlachtfeld sein, doch die Tests zeigten, dass feste Sockel in den Basen und an strategischen Punkten der Map zusammen mit taktischen Möglichkeiten, wie Spezial-Munition, deutlich spannender und intuitiver zu bedienen sind. Im Laufe der ersten Woche entstand somit der erste Prototyp der Sockel für Belagerungswaffen.


Die Neuste Version der Belagerungswaffe: Flexibel, Aufrüstbar und taktisch (dank Spezialmunition)!

In der zweiten Woche wurden die Belagerungswaffen sowohl technisch als auch gestalterisch weiterentwickelt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es möglich, Sockel zu platzieren, Waffenkerne zu kaufen, Waffenkerne aufzurüsten und zu verbessern. Natürlich wurden für alle diese Möglichkeiten auch eigene Menüs geschaffen.


Ebenfalls wurde ein System entwickelt, mit dem wir die Abbaugeschwindigkeit von Werkzeugen und die Härte von Blöcken selbst definieren können und durch welches der Abbaufortschritt dauerhaft bleibt. Wir haben das Ganze so konzipiert, als hätten die Blöcke eine Anzahl an Leben. Durch Belagerungswaffen oder Spitzhacken ist es möglich den Blöcken dann Schaden zuzufügen. Dies soll hauptsächlich bei Klankriegen genutzt werden.


Viel wollen wir dazu nicht verraten, denn es sollen Überraschungen werden, aber so viel sei gesagt: Auch im Content Bereich hat sich so einiges getan. Es kamen beispielsweise 10 neue Hüte dazu. 8)


Außerdem wurden viele kleinere Bugs behoben und Aktualisierungen vorgenommen. Unter anderem wurden fehlende 1.17 Farben bei unseren MapDisplays ergänzt (und die Farbpalette veröffentlicht, was all jenen helfen soll, die Ingame-Grafiken für zum Beispiel Ressourcenpakete erstellen).

Wird eure Basis beschädigt, bleibt der Schaden im Krieg erhalten!

Ausblick

Nun, wo die Feiertage kurz bevorstehen, :saint: folgt für viele im Team nach einer letzten Prüfungsphase ein wohl verdienter Urlaub. Wir schätzen, dass uns daher ein, zwei ruhigere Wochen bevorstehen, ehe wir euch die letzten großen Features und Inhalte vorstellen können. Aber wer weiß? Da wir in den letzten Wochen auch viel Zuwachs im Team hatten, ist die eine oder andere Überraschung nicht auszuschließen. :3


Die verspätete News bitten wir zu entschuldigen. Dass die Feiertage in diesem Jahr aufs Wochenende fallen, macht es, nunja ... etwas schwierig, 8| Die beste Möglichkeit, keine News zu verpassen, ist sowieso, uns via Discord, Instagram und Twitter zu Abonnieren!


Den nächsten Sonntag solltet ihr aber definitiv einen Blick auf die News werfen, denn wir zeigen ein erstes aufregendes Video einer Belagerungswaffe in Action! :evil: :love: