Wochenrückblick: Beutejagden, Fixes und UIs fürs Upgradesystem

Allgemein

In dieser Woche wurde wieder einiges geschafft! Die Eroberungspunkte wurden zum Beispiel an unsere neuen Mapstandards angepasst und die Rückseiten einiger Häuser gefixt. Auch am Ressourcepack wurde weiter getüftelt. Zum einen kam der süße Pinguinhut hinzu, zum anderen wurde es für kommende Einsatzzwecke besser vorbereitet (mehr dazu und zu den Gerüchten bezüglich einer neuen Aura wollen wir an dieser Stelle jedoch nichts verraten :saint:).



Die Erstellung eines Klans wurde in dieser Woche weiter vereinfacht: Statt Befehle zu nutzen, wird man nun in der Hauptstadt durch einen NPC durch den Prozess geführt.



Beutejagd

In dieser Woche feiern wir zudem die Geburt eines völlig neuen Features, welches es bald leichter machen wird, die eigenen Taschen mit Geld zu füllen: die Beutejagd! Bei der Beutejagd geht es darum, verschiedene Herausforderung innerhalb einer natürlich generierten Welt zu meistern. Dabei sind die Jagden in unterschiedliche Schwierigkeitsstufen unterteilt. Einige Aufgaben sind schnell erledigt, doch die große Beute gibt es natürlich nur, wenn man sich den wirklich anspruchsvollen Aufgaben stellt. Neben Gold kann man hier auch Kriegsressourcen und Kampfpunkte sammeln, um sich für zukünftige Kämpfe zu rüsten.


Die Beutejagd wird in Zukunft die Farmwelt als Ort des ruhigen Farmens ablösen. Sie soll uns eine willkommene Abwechslung zu den hitzigen Schlachten bieten, die sonst überall auf dem PvP stattfinden.


Die Beutejagd! Rechts im Scoreboard kann der jeweilige Jagdfortschritt eingesehen werden.      In diesem Menu kann eine neue Jagd einer bestimmten Kategorie ausgewählt werden.

Rüstungen

Da die letzten Wochenrückblicke oft schon recht umfangreich wurden, gab es bisher noch keine Gelegenheit, um hierauf zu sprechen zu kommen: Balancing. Im Zuge unserer Tests der Eroberungspunkte haben wir viele Ausrüstungskombinationen ausprobiert und immer wieder festgestellt, was bereits in der letzten Beta von vielen Spielern bemängelt wurde: Ausrüstungen skalieren zu stark. Eigentlich deutlich bessere Spieler haben kaum eine Chance, wenn sie mit unterlegener Ausrüstung kämpfen, denn der Unterschied von einer Rüstung zur nächstbesseren ist gewaltig. Besonders Netheritrüstungen führten zu zähen Kämpfen, außer es kommen Waffen zum Einsatz, bei denen Träger schwächerer Rüstungen nach ein, zwei Treffern umkippen.



Unsere Lösung hierfür liegt rückblickend betrachtet nahe: das Upgrade-System! In dieser Woche haben wir eine erste Version fertig gestellt, wodurch man nun sowohl seine Waffen, als auch die eigene Rüstung stetig verbessern kann.

Entwicklung Allgemein

In dieser Woche konnte das Entwicklerteam Agones erfolgreich in JCLibrary und Velocity einbinden. Jetzt hält uns nur noch die Einbindung in JCBukkit von unseren ersten Tests mit Agones ab! Agones legt dabei den Grundstein für das erfolgreiche Vernetzen der einzelnen Server und ermöglicht uns damit, unsere verschiedenen Teilaspekte des PvPs (etwa die Arena, die Eroberungspunkte und die Beutejagd) miteinander zu verbinden.


Desweiteren wurde ein kleiner Fehler entdeckt und direkt behoben, der verhinderte, dass Befehle, die ein Spieler eigentlich ausführen dürfte, ihm z.B. bei /help nicht angezeigt wurden.


In der Webentwicklung hat sich ebenfalls einiges getan: Ein neuer Editor für das Schreiben unserer Wochenrückblicke muss her und das Webteam sucht gerade nach einem passenden Kandidaten. Zeitweise wurde auf Editor.js gesetzt, der uns jedoch auf Grund seiner limitierten Funktionen einschränkt. Nun experimentieren wir mit dem Editor TipTap, welcher auf ProseMirror basiert. Die Idee hierbei ist, unterschiedliche potenzielle Editoren auszuprobieren, um uns dann für den Besten entscheiden zu können.

Ausblick

In der kommenden Woche wird der Fokus unter anderem auf der Verbesserung der Beutejagd liegen. Hier gilt es, weitere Aufgaben zu entwerfen und einzubauen, nach Fehlern zu suchen und die Menüs zu verfeinern. Unser anderes Hauptaugenmerk liegt bei der vollständigen Integration von Agones. Nicht mehr lange und wir können das Zusammenspiel aller Elemente des PvPs wieder live erleben - bestenfalls mit unbegrenzt vielen Mitspielern.


Folgt uns auf Discord, Instagram und Twitter um diesen spannenden Moment nicht zu verpassen. Wir melden wir uns natürlich wenn es weitere spannende Neuigkeiten gibt. Bis dahin und bis zum nächsten Wochenrückblick!