PvP-Release am 07.07.2017 – Von Kriegen, Eroberungen und Schlachten

Eine Hügellandschaft, die von der aufgehenden Sonne beschienen wird.
Mit Version 1.0.4 fühlen wir uns endlich bereit dafür auf unser Netzwerk aufmerksam zu machen.

Zurück aus dem Exil (07.07.2017)

Es ist schon eine halbe Ewigkeit her, dass wir unseren PvP-Server öffentlich erreichbar gemacht haben. Dabei war uns aber schon damals bewusst, dass - auch wenn wir ihn zum öffentlichen Testen und Spielen Einige zu Zielscheiben geformte Heuballen-Gebilde und eine Schuss-Anlage für Bogen. Die Bogenschuss-Ziel-Anlage innerhalb des Spawns auf dem PvP-Server. bereits freigeben - er noch lange nicht dem entsprechen sollte, was den PvP-Server und JustChunks als Netzwerk unserer Meinung nach ausmacht. Diesen Erwartungen an uns selbst wollen wir jetzt endlich nachkommen. In der langen Wartezeit haben wir uns dieses mal ungewöhnlich wenig gemeldet und so ist die vorangehende News auch schon eine gute Zeit her. Dies liegt daran, dass ich bereits im Vorhinein beschlossen habe, es sei an der Zeit dafür, endlich jene Vorschläge und Features umzusetzen, die wir bereits seit Langem auf dem Kerbholz haben, und eine Ankündigung erst dann wieder in Erwägung zu ziehen, wenn wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Nun aber, sind wir der Auffassung, wir haben dieses emsige Ziel erreicht und haben damit endlich alle Features implementiert, die den PvP-Server zu jenem Ein kleines Gehege für Kühe mit einem Wassertrog und Heuballen. Die Kuhzucht (ohne Kühe) innerhalb des Spawns auf dem PvP-Server. spektakulären Erlebnis machen, als das wir uns ihn vorgestellt haben. Denn auch wenn wir natürlich schon vorher mit der einen oder anderen Innovation aufwarten konnten, so blieb das Basis-Konzept dabei leider bislang auf der Strecke. Diesen Basis-Features wie beispielsweise der Politik, den Klan-Kriegen oder aber den Eroberungspunkten konnten wir endlich nachkommen und werden dem entsprechend am 07.07.2017 releasen. Deshalb freuen uns innerhalb der nächsten Wochen in den umfangreichen finalen Test-Prozess einsteigen zu können. Wir haben bereits während der Entwicklung immer wieder kleinere Problemchen gefunden, und haben diese schon im Vorhinein behoben. Dies ist auch der Grund dafür, warum wir nun in dieser Generalprobe nur noch allenfalls vereinzelte Fehler erwarten. Ich würde an dieser Stelle gerne anmerken, dass hierbei nicht nur die Bugs innerhalb der von mir entwickelten Plugins gemeint sind, sondern auch um eine Vielzahl von Bukkit- und Minecraft-Bugs.


Ebenfalls, möchte ich an dieser Stelle loswerden, dass ich wirklich inständig hoffe, dass wir nie wieder eine Solche "Ruhe-Phase" einlegen müssen. Ich weiß um den Unmut innerhalb unserer Spielerschaft und kann ihn auch uneingeschränkt verstehen. Dennoch ist es mir wichtig, dass die Gründe für jene Unterbrechungen für jeden klar ersichtlich sind und damit jeder die Hintergründe der Entwicklung auf JustChunks vielleicht ein Stück weit besser nachvollziehen kann. Darum widme ich mich unterhalb der Frage: "Warum läuft die Entwicklung auf JustChunks so schleppend?".


Diejenigen unter den Lesern, die die Hintergründe der Entwicklung nicht weiter interessieren, seien an dieser Stelle dazu eingeladen die folgenden, mit "Meta" gekennzeichneten Absätze getrost zu ignorieren.


Änderungen und Neuerungen

Die Änderungen hier noch einmal zusammenzufassen ist praktisch nicht möglich, ohne dabei stark abzukürzen und einiges auszulassen. Dennoch werde ich versuchen hier mit (ungewohnt) wenigen Worten diese Bugtracker-Übersichten zusammenzufassen (Proxy | Library | PvP) :

Proxy

Das komplette AFK-System wurde umfassend überarbeitet, und ab jetzt kann man auch AFK auf dem entsprechenden Unterserver bleiben. Es wurden umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten für einige Dinge wie die regelmäßigen Ingame-News, die Vote-Meldungen und die Join- und Leave-Meldungen hinzugefügt. Einige vergleichsweise kritische Bugs wurden gefunden und erfolgreich behoben, womit nun beim Betreten des Servers keine Endlos-Lade-Prozesse mehr auftreten können. Beim Voten gibt es nun sogenannte "Streaks", wodurch aufeinanderfolgende Votes mit mehr JayCees belohnt werden, je nachdem wie lange die Vote-Kette schon anhält. Darüber hinaus wurde der Proxy auf Version 1.12 geupdated.

Ein flacher Boden aus Sandstein mit roten Ornamenten. Die Einnahmezone innerhalb des Eroberungspunkts der Geschwindigkeit auf dem PvP-Server.

Library

Es wurden diverse für Spieler einsehbare Logs für zum Beispiel JayCees hinzugefügt, mit denen sich nun die Interaktionen mit dem Server besser nachvollziehen lassen. Der komplette Chat wurde umfangreich überarbeitet und ist nun nicht nur noch schöner anzusehen, sondern hat auch eine ganze Reihe neuer Funktionalitäten erhalten ([JCL], [JCI], [JCW], etc.). Außerdem ist der besondere Chat nun auch in den Flüster, Gruppen und Teamnachrichten anzutreffen. Fehlermeldungen von Befehlen sind nun wesentlich prägnanter formuliert, können jedoch auch jetzt noch im Detail per Mouseover betrachtet werden. Einige Moderationsbefehle wurden überarbeitet und verbessert und machen nun die Arbeit im Team besondern in exotischen Fällen um Einiges einfacher. Befehlsstrukturen wurden vereinfacht und sind dem Help-Menü nun geordnet zu entnehmen. Die Performance wurde weiter enorm optimiert indem interne Strukturen neu aufgearbeitet wurden. Unsere Hologramme können nun auch dynamisch und pro Spieler angezeigt werden und haben zudem auch noch eine deutlich verbesserte Das massive Eichenholztor der Burg-Festung des PvP-Spawns. Das große Burgtor innerhalb des Spawns auf dem PvP-Server. Performance. Die Selektion von Flags (innerhalb von Befehlen) ist nun strikter, weshalb nun keine falschen Fehlermeldungen im Zusammenhang mit Zahlen mehr erscheinen sollten. GUIs mit sich veränderndem Fenstertitel aktualisieren sich nun ohne dabei die Cursor-Position zurückzusetzen, genauso wie es bei GUIs mit veränderlicher Größe ist. Boosts sind nun deutlich besser ersichtlich und bleiben über Restarts hinweg aktiv.

PvP

Klanrechte werden nun deutlich sicherer vor Umgehungen überprüft und wenden ihren Veränderungen nun gleich bei Setzen der Berechtigung an (Offene Kisten schließen sich zum Beispiel, falls das Recht für sie entzogen wird). Es wurden Cooldowns für Enderperlen und Chorusfrüchte hinzugefügt. Exploits im Zusammenhang mit Chorusfrüchten und Hunger wurden unterbunden. Die Klantruhen haben endlich ihren Weg ins Spiel gefunden und können daher nun benutzt werden. Hierbei wurde jedoch unterbunden, dass Shulkerchests in jeglichen Containern (außer dem Spieler-Inventar) verstaut werden können. Die Positionen für die Regionsmeldung können nun frei definiert werden und es wurden die Actionbar, die Titelleiste und der Chat als Optionen hinzugefügt. Klans haben nun eine 'Inaktivitätsroutine' für Fälle in denen der General lange nicht online war. Im Zuge der Implementation von Logs für Ehre und Ruhm wurde eine Möglichkeit hinzugefügt, die Anzahl der Tode und Tötungen nachzuvollziehen. In feindlichen Gebieten können nun keine Befehle mehr, abgesehen von /suizid eingegeben werden. Suizid kann hingegen ausschließlich innerhalb von feindlichem Gebiet eingegeben werden. Die Goldgolem-Navigation ist nun farbig um die Distanz zum Goldgolem besser nachvollziehen zu können. Klannamen mit Leerzeichen stellen nun kein Problem mehr dar. Klanwölfe wurden grundsätzlich hinzugefügt, können allerdings noch nicht aufgewertet werden. Ein kritischer Bug der zum Tod auf dem Kuhkatapult führte wurde behoben. Im Nether kann nun auch nicht mehr so leicht gestorben werden, hier wurde nämlich eine Plattform beim Durchschreiten des Netherportals hinzugefügt. Elytren können nun nur noch innerhalb des Nethers und des Endes benutzt werden. Hunde sind nicht länger suizidal und teleportieren sich nicht mehr in den Spawn. Eroberungspunkte sind nun implementiert und aktiv, Klanpolitik kann betrieben werden und Kriege können geführt werden.

Nahe Zukunft

Als Nächstes wird der Release unseres Creative-Bereiches bzw. die Gestaltung des RPG-Frameworks angestrebt. Hier wird allerdings sicherlich noch einige Zeit vergehen, bis beide dieser wirklich umfangreichen Funktionen das Licht der Welt erblicken. Bugfixes und dringende Änderungen auf dem PvP-Server haben aber selbstverständlich Vorrang und können unkompliziert schnell auf den Server gespielt werden.


Wir hoffen noch vor dem Release noch auf die neue Website-Version umsteigen zu können um so mit dem neuen Look die Spieler begrüßen zu können.

    Kommentare 3

    • Freue mich drauf ;)

    • >und eine Ankündigung erst dann wieder in Erwägung zu ziehen, wenn wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.


      Und schwups wurde der Termin vom 23.06.17 auf den 07.07.17 verschoben. lol

      • Kleiner Übertragungsfehler vom julianischen in den gregorianischen Kalender :P